Familienhof Juraj Rubin, Jelsa

Der Familienhof Rubin ist ein Beispiel für ein erfolgreiches Gehöft, in dessen Bewirtschaftung die gesamte Familie integriert ist. Die Familie hat es geschafft, ihre landwirtschaftliche Tätigkeit erfolgreich mit Tourismusinhalten zu verbinden. Grundsätzlich beschäftigen sie sich mit der Weiterverarbeitung von Oliven, mit der Imkerei sowie mit der Herstellung von verschiedenen Hvarer Honigsorten (Rosmarin, Salbei, Lavendel, Heidekraut, Bärentraube sowie einige weniger bekannten Sorten) und anderen Produkten. In den Sommermonaten sind sie in der Tourismusbranche tätig. Für die Gestaltung ihrer Hofanlage erhielten sie im Jahr 2006 die Gespannschaftsauszeichnung. Neben Honig und Olivenöl werden auf dem Gehöft weitere in Heimproduktion hergestellten Produkte angeboten: Wein, Prošek, Grappa, Feigen, Mandeln und Oliven.

Kontakt:
Juraj Rubin
Račić bb
HR-21 465 Jelsa, o. Hvar
Tel.: +385 (0)21 761 145

Hvarer Honig macht Honigliebhaber

Die ganze Insel Hvar ist eine heilende Insel. Ein wahrer Aromagarten des Mittelmeeres. Die berauschenden Düfte von Rosmarin, Salbei, Lavendel, Heidekraut und Bärentrauben wirken belebend auf den menschlichen Geist, der sich auf der wärmsten und sonnigsten Adria-Insel aufhält, vor allem auf ihrer Südseite. Die Bienen sammeln den Nektar dieser Heilpflanzen und verarbeiten in zu dem Honig, für den Hvar so bekannt ist.

Die Bewohner Hvars beschäftigen sich bereits seit langer Zeit mit der Imkerei in diesem Himmelsgarten. Archäologische Funde weisen darauf hin, dass der Imkerei bereits zu Römerzeiten eine bedeutsame Rolle zukam. Als Beweis dienen die an vier Ausgrabungsstätten gefundenen Überreste von Bienenstöcken, die eine zylindrische Form aufweisen und aus gebranntem Ton bestehen.

Heute gibt es über 100 Imker mit rund 3.000 Bienenstöcken auf der Insel Hvar; rund 50 von ihnen haben sich 1995 zu der Imkervereinigung Lavandel zusammengeschlossen.

Auf der Insel Hvar blüht der Rosmarin – eine immergrüne Pflanze, die eine Höhe von bis zu zwei Metern erreichen kann – von Anfang Februar bis Mitte März. Rosmarinhonig ist hell, durchsichtig und mild im Geschmack; er zählt zu den edleren Honigsorten.

Im April und Mai blüht der Salbei und weist bei warmem Wetter und viel Feuchtigkeit einen Überfluss an Nektar auf. Salbeihonig ist hellgelb mit einem leichten Grünstich und duftet nach Blumen. Aufgrund seiner bekannten heilsamen Wirkung auf die Atemorgane erfreut er sich großen Beliebtheit.

Lavendel ist die bei Imkern beliebteste Honig spendende Pflanze; ihren Duft verströmt sie im Juni und Juli auf der Insel. Lavendelhonig ist ziemlich hell und hat einen ausgeprägt aromatischen Duft. Er wird vor allem schwangeren Frauen empfohlen. Seine leicht beruhigende Wirkung ist allgemein bekannt.
Heidekraut und Baumheide – immergrüne Pflanzen mit lila und weißen Blüten – wachsen ebenfalls auf der Insel Hvar. Die Baumheide blüht im Frühjahr, das Heidekraut im Sommer. Der Honigertrag dieser Heilpflanzen hängt vom Regen während der Blütezeit ab. Wiesenhonig ist hell, trübe und von angenehm mildem Duft. Er wird bei Rheuma, Gicht und Erkrankungen der Harnwege empfohlen.

Ende des Jahres, im Oktober, November und Dezember, gedeiht die Bärentraube, deren Honig bitter im Geschmack ist.

Der gesamte, im Lauf eines Jahres auf Hvar gewonnene Honig wird in demselben Jahr an eine konstant wachsende Gemeinde von Honigliebhabern verkauft.