Tourismus

Die ersten Anfänge des Inseltourismus reichen bis in die Zeit der Antike und des Mittelalters zurück. Dies beweisen die Überbleibsel der Villae rusticae, die überall auf dem Hvarer Ager (Feld) zu finden sind und früher als Herrschaftssitze oder Ferienhäuser dienten. Während des Mittelalters wurde die Insel von zahlreichen Abenteurern, Naturwissenschaftlern, Ethnologen und Archäologen besucht, die die Pflanzen, Mineralien und die antiken Denkmäler untersuchten.

Der organisierte Tourismus fand im Jahr 1868 mit der Gründung der Hygienegesellschaft Hvar unter der Leitung des Bischofs Jurje Dubokovic seine Anfänge. Die Eröffnung des ersten Hotels im Hause Samohod-Dubokovic, das 13 Einbettzimmer und ein Restaurant besaß und ausschließlich von fremden Gästen besucht wurde, begründete den modernen und organisierten Tourismus auf der Insel Hvar.

Das älteste Hotel in Jelsa wurde im Jahr 1911 unter dem Namen Jadran eröffnet. Mit seinen 14 edel eingerichteten Zimmern, einem Restaurant, einem Pub und einer Bibliothek zog es viele bekannte Gäste an; unter ihnen im Jahr 1937 als damals dreimonatiges Baby die ehemalige US-Außenministerin Madeleine Albright. Der erste Reiseführer der Stadt Jelsa kam im Jahr 1913 heraus.

Erst im XX. Jh., Ende der 60-er Jahre kommt es zum Tourismusboom: Hotels, Privatunterkünfte, Appartements, Restaurants, Bars und Diskos schießen aus dem Boden – der Tourismus ist zum wichtigsten Wirtschaftszweig der Insel geworden.